Über mich

1960 wurde ich in Herzberg, einer kleinen Stadt am Rande des Harzes in Deutschlands Mitte, geboren. 1969 zogen wir nach Köln, wo ich nach einigen Anfangsschwierigkeiten und viel Heimweh letztendlich meine Wurzeln geschlagen habe.

Nach dem Abitur wollte ich Geophysik oder Astronomie studieren, entschied mich dann aber 1979 für eine Ausbildung zum Polizisten. Schon während meines Schichtdienstes bei der uniformierten Polizei war die Kriminalitätsbekämpfung mein Steckenpferd. Die logische Folge war ein Wechsel zur Kriminalpolizei. Nach dem Studium mit Schwerpunkt Kriminalistik und Kriminologie war ich dann zehn Jahre als Rauschgiftfahnder und in Mordkommissionen bei der Kölner Kriminalpolizei tätig. Seit 1999 arbeite ich als Kommissionsleiter im Bereich gewerbs- und bandenmäßige Schleusungsdelikte, Falschgeld, Glückspiel und Urkundsdelikte.

Als eher naturwissenschaftlich veranlagter Mensch habe ich das Faible zum Schreiben erst spät entdeckt. Jetzt empfinde ich es als eine große Bereicherung für mein Leben.

Krimis im Fernsehen und in Büchern bewerte ich oft fachkritisch. Für den unbedarften Leser und Zuschauer wird die Spannung einer Geschichte in der Regel durch Action, Psychodramatik und Heldentum erzeugt. Ein wahrer Kriminalist löst seine Fälle aber im Team, oft durch akribische Detailarbeit, Intuition und einer gewissen Kreativität. Helden und Einzelkämpfer gibt es bei uns nicht. Mir stellte sich daher die Frage, ob reale Polizeiarbeit und spannende Unterhaltung in einem Roman zu verwirklichen sind?

Es geht. Realität und Phantasie kann man gut verknüpfen. Lassen Sie sich überraschen…

Categories: Uncategorized

Comments are closed.